Papierflut am Bau wird durch ISHAP-Software zur Personaldokumentation endlich minimiert und vereinfacht

Internationalisierung von Personaldokumentation auf Baustellen, reduziert Bürokratie enorm

Die Bestimmungen zur Personaldokumentation werden immer unübersichtlicher und ein einziger Arbeitnehmer aus dem EU-Ausland, benötigt bis zu 14 (!) unterschiedliche Formulare und Bewilligungen, wenn er in Österreich am Bau arbeiten will. Dabei ist für alle Staatsbürger der EU, die für ein Bauunternehmen in mehreren EU-Staaten im Arbeitseinsatz sind, das Formular A1 auszustellen. Die ISHAP Software vereinfacht dieses oftmals undurchdringliche bürokratische Geflecht und bringt nicht nur mehr Klarheit, sondern vor allem auch 100% Rechtssicherheit in das komplizierte Prozedere.

Niemand will Pfusch am Bau – aber auch keine Papierflut!

ISHAP Geschäftsführer Bmstr. Ing. Thomas Korol kennt die unglaubliche Bürokratie auf Baustellen: „Es ist nicht nur enorm aufwändig, alle Regeln zu befolgen, sondern auch gefährlich, wenn man Fehler macht. Kein Wunder wenn man bedenkt, dass ein einziger Bauarbeiter aus einem EU-Land mittlerweile bis zu 14 unterschiedliche Dokumente benötigt, um legal arbeiten zu können. Die einfache ISHAP-Software zur Personaldokumentation wird bereits auf vielen großen Baustellen im gesamten D-A-CH Gebiet genutzt und der nächste Schritt sind Polen und Rumänien“.

Ständige Kontrollen von Finanzpolizei und Fremdenpolizei am Bau – nicht notwendig!

Die ISHAP-Software kann von überall die notwendigen Daten und Formulare für einzelne Mitarbeiter zur Verfügung stellen. Egal ob am PC, am Tablet oder sogar am Handy. Perfekt für die Arbeit am Bau, wenn überraschend eine Kontrolle von Finanzpolizei oder Fremdenpolizei erfolgt. Alles 100% korrekt und sicher durch ISHAP! Gerade auf Großbaustellen mit vielen Arbeitern ist das System extrem flexibel und einfach zu nutzen. Auf Knopfdruck wird damit die Vernetzung von Baustellen, Gewerken und Behörden möglich.

ISHAP goes EU

Derzeit laufen intensive Gespräche mit Behörden in Brüssel, aber auch direkt in den unterschiedlichsten EU-Staaten, um das ISHAP-System EU-weit zu implementieren, damit endlich eine gesamteuropäische Branchenlösung gegen Schwarzarbeit und Sozialbetrug auf den Weg gebracht wird. ISHAP trägt einen entscheidenden Teil dazu bei!

Thomas Korol
CEO

„Es ist nicht nur enorm aufwändig, alle Regeln zu befolgen, sondern auch gefährlich, wenn man Fehler macht. Kein Wunder wenn man bedenkt, dass ein einziger Bauarbeiter aus einem EU-Land mittlerweile bis zu 14 unterschiedliche Dokumente benötigt, um legal arbeiten zu können. Die einfache ISHAP-Software zur Personaldokumentation wird bereits auf vielen großen Baustellen im gesamten D-A-CH Gebiet genutzt und der nächste Schritt sind Polen und Rumänien“.

Zurück

Copyright 2020 ISHAP Personaldokumentations GmbH